The 2017 Olympia Book Fair is now closed.

We are excited to announce that in 2018 the Fair is relocating
to Battersea Evolution, 24-26 May 2018.
Eichwaldgasse 1
A-2500 Baden
Austria
Contact Dr. Paul Kainbacher
Telephone +43 699 1101 9221
Fax +43 2252 21239
Specialists Africana, Americana, Orient, Asia, Arabia, Pacific, Voyages, Africa, Photographs, Natural History, Old and Rare Books, Pacificana, Travel, Geography
VIEW DEALER INFORMATION
Eichwaldgasse 1
A-2500 Baden
Austria
Contact Dr. Paul Kainbacher
Telephone +43 699 1101 9221
Fax +43 2252 21239
Specialists Africana, Americana, Orient, Asia, Arabia, Pacific, Voyages, Africa, Photographs, Natural History, Old and Rare Books, Pacificana, Travel, Geography
Antiquariat Dr. Paul Kainbacher
Stand E02

Zum Schneedom des Kilimandscharo

Meyer, Hans

Meyer, Hans Zum Schneedom des Kilimandscharo. 40 Photographien aus Deutsch-Ostafrika mit Text. Berlin, J. Meidinger (1888). 21 Seiten Text, 40 Photographien auf 20 Tafeln und 1 Karte. Dekorativ illustriertes Originalleinen, folio (40 x 31 cm) (am Rücken fachmännisch restauriert), Ecken der Seiten fachmännisch angerändert, ansonsten sehr gut erhalten, innen ein ausgezeichnet erhaltenes Exemplar! , 1888

Meyer, Hans
Zum Schneedom des Kilimandscharo. 40 Photographien aus Deutsch-Ostafrika mit Text. Berlin, J. Meidinger (1888). 21 Seiten Text, 40 Photographien auf 20 Tafeln und 1 Karte. Dekorativ illustriertes Originalleinen, folio (40 x 31 cm) (am Rücken fachmännisch restauriert), Ecken der Seiten fachmännisch angerändert, ansonsten sehr gut erhalten, innen ein ausgezeichnet erhaltenes Exemplar!

Bei weitem das seltenste Werk Hans Meyers und zugleich eine der großen Raritäten über Ostafrika und speziell das Kilimandscharo-Gebiet – von großer Seltenheit! – Das Buch beschreibt Meyers erste Kilimandscharo-Expedition. Im Juni 1887 zog er von Mombasa aus mit einer Karawane von 100 Mann nach Taweta am Fuß des Berges. Dort begegnete er dem gerade von einem Besteigungsversuch zurückgekehrten Grafen Teleki, auf dessen Anraten Meyer den Kibo von Marangu aus anging. Er gelangte bis auf eine Höhe von 5500 m und hatte damit den bis dahin höchsten Punkt an diesem Berg erreicht. – Henze III, 452; Kainbacher 305f.
£16,000